Ingram Sports

am . Veröffentlicht in KomplizenWieWir. Zugriffe: 1460

 

 

1. Was machst du mit deiner Firma genau ?

Wir bieten im Kern Personaltraining und Ernährungscoaching an. Sowohl in unseren Partner Fitnessstudios als auch bei unseren Kunden zu Hause. Wir haben die Erfahrung gemacht, das regelmäßige Betreuung den Erfolg, die Motivation und damit auch die Ergebnisse der Kunden deutlich verbessern.

ingram1

2. Glaubst du das Personaltraining, bewusstes Essen und Fitness ein kurzfristiger Trend sind?

Nein, ich denke, den Menschen wird immer klarer, wie wichtig eine bewusste Lebensweise ist, um langfristig glücklich und erfolgreich zu sein. Es geht nicht darum, 7 mal die Woche zum Sport zu gehen und auf alle Lebensmittel, die man sonst so mag, zu verzichten, sondern einfach einen Weg zu finden, seine Lebensqualität mit einer simplen und geschickten Ernährung und ausreichend Bewegung zu steigern.

3. Jemand kommt zu dir und sagt: ich will schnell 10 Kilo abnehmen - was sagst du ?

Ich frage, wie lange es gedauert hat, diese 10 Kilo drauf zu bekommen :P Nein im Ernst, schnell abnehmen darf heute nicht mehr das Ziel sein, die Gefahr eines Jojoeffekts ist so hoch, das es hinterher schlimmer ist als vorher. Dies ist auch der Grund, warum wir keine einmaligen Ernährungsberatungen anbieten. Wir wollen unseren Kunden Wissen vermitteln und nicht nur ein Blatt mit Mahlzeiten darauf geben.

4. Welche Angebote machst du speziell für Firmenkunden ?

Wir bieten Firmen der Region ganzheitliche, betriebliche Gesundheitsförderung an. Dazu zählt natürlich das Thema Rückenfitness, aber auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle, wenn es um Leistungsfähigkeit und Gesundheit geht. Wir bieten unseren Betrieblichen Gesundheitssport sowohl intern (sofern Räumlichkeiten zu Verfügung stehen), als auch extern in unseren Partner Fitnessstudios an.Die Kosten für krankheitsbedingte Mitarbeiterausfälle übersteigen die des Firmensports deutlich.

5. Wie wichtig ist dir die Kooperation mit anderen Unternehmen, mit wem kooperierst du?

Die Kooperation ist mir sehr wichtig, da ich der Meinung bin, das sich viele Dienstleistungen ergänzen, wie zum Beispiel in unseren Fall. Wir kooperieren unter anderem mit einer Pizzeria (dort gibt es unsere eigene Pizza), mit insgesamt 5 Fitnessstudios, mehreren Firmen im Bereich des betrieblichen Gesundheitssports und auch mit Lebensmittelmärkten, in denen wir unsere Einkaufsbetreuung anbieten.

6. Was hast du gelernt? Wolltest du schon immer in diesem Bereich arbeiten ?

Ja, das wollte ich. Zum Anfang habe ich eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann gemacht. Anschließend war mir klar, dass ich mein Wissen noch erweitern muss, um mich Selbstständig zu machen, also habe ich im Anschluss insgesamt 14 stattlich anerkannte Lizenzen gemacht. Zum beispiel als Ernährungstrainer, Gesundheitstrainer, Rehasport, präventives Rückentraining oder auch Kraftsport und Bodybuilding. Mittlweiweile sind wir ein 8-Köpfiges Team, so dass das Wissen und die Qualität hier nocheinmal deutlich erweitert wurden.

ingram2

7. Was gefällt dir an deiner Selbstständigkeit und was nicht ?

Am meisten gefällt mir die Freiheit, mein eigener Chef zu sein. Es fühlt sich gut an, für seine eigene Firma zu arbeiten und zu sehen, wie sie sich entwickelt. Ich liebe es, anderen Menschen in diesem Bereich zu helfen und die Erfolge der Kunden zu sehen. Was mir nicht gefällt ist natürlich der Schreibkram, aber wer macht das schon gerne.

Mehr über Ingram Sports....